Der Weg zu meinem realistischen Wolfs Fursuit:

 

 

Als ich im Juni 2012 auf das Fandom gestoßen bin wollte ich auch so ein schönen Fursuit haben.

 

Als erstes versuchte ich selbst einen Wolfskopf aus Mesh und Schaumstoff zu bauen.

Die Anfangseuphorie verflog doch relativ schnell, da ich merkte wie schwierig es ist ein gut aussehender Kopf zu bauen. Als Hilfe hatte ich mir ein paar Videos auf Youtube angeschaut.

Nach dem ich gemerkt hatte, dass das selber bauen doch nichts für mich ist, hatte ich beschlossen in ferner Zukunft mir einen realistischen Suit bauen zu lassen.

 

Auch dieses Vorhaben ist nicht ganz einfach, da es neben Clockwork nur ganz wenige gute Suitbauer gibt die ich kannte. Die Suche in Deutschland bzw. Europa ist zwecklos gewesen.

 

Aus diesem Grund rechnete ich damit, dass ich erstmal nicht so schnell einen Fursuit bekomme, da auch bei den Fursuitbauern die Auftragsbücher bis oben hin voll waren.

 

 

Es kam jedoch dann ganz anders als Gedacht.

 

 

Wie jeden Abend schaute ich auch an diesem Januar Abend in Furbase nach neuen Beiträgen. Es gab einen neuen Beitrag von Eodain. Sie verwies auf Auktion in Furbuy wo jemand einen schönen realistischen Wolfskopf anbietet. Ich klickte auf den Link und war total begeistert. Mein erster Gedanke, den will ich haben.

Nun galt es die Finanzen zu checken und den Kontakt zu Sharpe19 aufzubauen. Nachdem das alles geregelt war musste ich nur noch bieten. Da ich noch kein Account bei Furbuy hatte, erledigte das dann Darcus für mich.

 

 

Am frühen Donnerstagmorgen des 31.01.2013 um 04:45 Uhr war es dann soweit. Ich war nur noch 30 Sekunden von meinem Fursuit entfernt. Als diese dann abgelaufen waren und ich bemerkte, dass niemand überboten hatte, war ich überglücklich diesen wunderschönen Fursuit Kopf zu besitzen. Meine Freude darüber kannte keine Grenzen und an schlafen war auch nicht mehr zu denken.

 

 

Am 21. Mai 2013 war es dann soweit, ich durfte mein Paket vom Zoll abholen. Er war endlich da und ich war überglücklich. Mit dabei war noch ein passender Tail von Sharpe19. Im Furbuy hatte ich mir noch passende Handpaws gekauft. Somit war mein Partialsuit fertig.

 

 

Am 30. Mai 2013 präsentierte ich meinen Partialsuit das erste Mal in der Öffentlichkeit beim Suitwalk im Dortmunder Rombergpark.

Mein Ziel war es natürlich irgendwann aus dem Partialsuit ein Fullsuit zu machen. Ab August 2013 machte ich mich in Stuttgart auf die Suche nach einer geeigneten Schneiderei um meine Idee eines Body aus Kunstfell machen zu lassen vorzustellen. Nach einmonatiger Suche war ich schon fast am aufgeben, es gab niemand der sich das zutrauen konnte.

 

 

Durch Zufall entdeckte ich dann doch noch eine kleine Schneiderei im Stuttgarter Westen. Die Schneiderin war total begeistert von dieser Idee und wollte das Projekt gerne verwirklichen. Es konnte also los gehen.

 

 

Von Sharpe19 habe ich dann passend noch zum Fullsuit schwarze Feetpaws bekommen und Zyxwen hat mir einen passenden Tail gebaut.

 

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Umsetzung des Projektes „Body“ ging es dann Anfang 2014 richtig los. Jeden Freitag bin ich zur Schneiderin gefahren um den Body anzuprobieren und Maße nehmen zu lassen.

 

 

Am 21. März 2014 war es dann endlich soweit. Ich durfte mein Body bei der Schneiderin abholen, natürlich wurden aber im Hinterhof erstmal schöne Fotos vom fertigen Fursuit gemacht. Der Body passt wunderbar und ich bin überglücklich das mein erster Fursuit nun komplett fertig ist.

 

 

Das war die Entstehungsgeschichte meines Fursuits.